Baubegleitung

 

Im Zuge von Neu- und Umbaumaßnahmen kommt es in der Regel zu großflächigen Eingriffen in die Umgebung. Dies bekommen auch die Bäume zu spüren:

  • Wurzeln und Äste kollidieren mit dem Bau
  • Bodenverdichtung durch häufiges Befahren und Ablage von Baustoffen
  • Absenkung des Grundwassers
  • Mechanische Schädigung durch Anfahrschäden
  • Anschüttungen oder Erdabtrag

Häufig wird die Reststandzeit eines Baumes durch unsachgemäßen Baumschutz auf Baustellen stark reduziert, die ersten Symptome zeigen sich aber erst nach Jahren.

Die RAS-LP 4 und die DIN 18920 beschäftigen sich mit dem Thema, werden jedoch oft gar nicht oder nur halbherzig befolgt.

Das kann in Folge nicht nur den Baum, sondern auch den Verursacher teuer zu stehen kommen, sollte es sich um einen geschützten Baum handeln.

Der einfachste Weg dies zu umgehen, ist schon vor Baubeginn einen Plan zum Schutz der Bäume auf Baustellen zu erstellen.

Lassen sich Eingriffe nicht vermeiden, klärt der Baumgutachter vor Ort,

  • in wie weit ein Rückschnitt erfolgen kann ohne den Baum zu stark zu schädigen,
  • wie ein Wurzelvorhang angebracht wird,
  • wie bei mechanischer Beschädigung vorgegangen wird,
  • wie weit eine Versiegelung des Bodens in Baumnähe durchführbar ist,

Hierbei sind wir Ihnen gerne behilflich!

Wir sind die Baumexperten in Bremen für Norddeutschland.

 

Mehr erfahren